Kinderzimmer

1 Vintagekommode – 3 Kinderzimmerstyles

Kinderzimmer einzurichten ist nicht immer leicht! Kinder haben oft andere Vorstellungen als Eltern. Wie kann man nun schön, praktisch und langlebig ein Kinderzimmer gestalten?

In diesem Beitrag zeigen wir euch wie man mit einem Vintagemöbel 3 verschiedene Interiorstyles kreieren kann.

Vom Babyalter bis zum Teenager ist es ein langer Einrichtungsweg mit ganz unterschiedlichen Anforderungen und Wünschen. Wir haben 3 Lebensabschnitte der Kinder in das Interiorkonzept einbezogen. Dazu haben wir eine Vintagekommode von urbanUpdate als zentrales Element benutzt. Die Kommode verwandelt sich bei den Konzepten vom Wickeltisch zum Spielplatz und dann zum Lernzimmer.

Das ist die Vintagekommode von urbanUpdate in Skylight von Farrow and Ball. Die Kommode ist aus Vollholz, hat 3 Laden, ist dezent und ohne Schnörkel. Die Griffe sind aus Holz und die Beschläge aus Eisen. Das Design ist sehr geradlinig , einheitlich mit hübschen Details.

Für die Kleinsten

Der erste  Interiorstyle ist für alle werdenden Eltern und Babymamas. Die Vintagekommode ist der Mittelpunkt eines warmen und gemütlichen Babyzimmers. Sie ist ein praktischer Strauraum für alles, was ein Baby zu Beginn benötigt. Mit einem praktischen Wickelaufsatz lässt sie sich zur Wickelkommode umfunktionieren. In den Laden kann alles griffbereit eingeräumt werden. 

Die ruhigen und warmen Farben machen den Raum kuschelig und man fühlt sich geborgen. So stellen wir uns ein Babyzimmer vor. Die Kommode fügt sich ganz wunderbar in die Umgebung ein. Vintagemöbel erzeugen immer ein Gefühl von zuhause und Erinnerungen. Und hier beginnt ein neues Leben eine weitere Geschichte zu schreiben.

Die Wand haben wir in einem ganz zarten warmen grau gestrichen. Die Bilder im hellbraunen Holzrahmen passen perfekt in eine Neugeborenes Zimmer. Hier empfehle ich auf Etsy nach passenden Drucken zu suchen Die Auswahl dort ist wirklich groß und man findet immer etwas passendes.

Die Kommode kann zum Wickeln verwendet werden.Neben der Wickelauflage ist noch Platz für Körbe und Utensilien.

Für die Anfangszeit ist ein Stubenwagen eine gute Investition. Die alten Rattanstubenwägen sind natürlich die erste Wahl bei uns. Natürliche Materialen sind immer zu bevorzugen. Der warme braune Holzfarbton des Ratens macht dieses Zimmer erst perfekt. 

Wichtig bei diesem Stil sind warme und natürliche Materialien: Biobaumwolle, natürliches Holz, Rattan, Wolle.  So hat auch ein kleines selbstgemachtes Makramee eine Platz an der Wand gefunden.

Für Spielerinnen

Kommen die Kinder in ein Alter, in dem sie schon selber Spielen oder etwas bauen wollen, dann ist das Babyzimmer passe.

Zeit um das Kinderzimmer umzudekorieren!

Bei der 2ten Interioridee haben wir die Kommode in die Welt der spielenden Kinder versetzt. Die Anforderungen hier sind leicht erreichbarer Stauraum, Ablagefläche und etwas mehr Farbe.

 Ich finde es immer schön, wenn man eine Wand mit Tapete oder Farbe in Szene gesetzt wird. Damit schaffe ich nicht nur einen Hingucker, sondern vergrößere den Raum optisch. In den letzten Jahren sind sehr inspirierende Farb- und Tapetenfirmen entstanden. Die Auswahl ist groß und man findet immer etwas passendes. 

Hier habe ich eine olivegraue Tapete von Borastapeter  verwendet. Die Tiermotive sind dezent und zeitlos, weil sie nicht zu kindlich sind. Um ein bisschen Farbe in´s Spiel zu bringen, haben wir eine fröhliche Wanddekoration ausgewählt. Hier kann man natürlich die Farbe variieren. Wichtig ist das ein paar große Dekoteile dabei sind, damit man sich von der Tapete abhebt. So kann ein „Einheitsbrei “ vermieden werden.

Die Vintagekommode hat eine große Ablagefläche. Das heißt man kann sie für Körbe und Aufbewahrungsboxen nutzen. Ich stelle immer gerne ein Dekorationselement oder Kuscheltier dazu. Das wirkt gleich besonders nett. Oberhalb der Kommode bietet sich der Platz für ein Bücherregal an. Am besten ein modernes, schlichtes in weiß oder Holz. Je nach Alter kann der Stauraum genutzt werden. Unten in den Laden kommen die Sachen, die die Kinder selber verräumen können. Weiter oben, alles was man besser selber einräumt.

Bei Kinderzimmer sind natürliche Materialen und gute Qualität ein wichtiger Punkt. Daher achten wir zb. bei unseren Puppenbetten auf eine gute Qualität der Puppenbetten inkl. der Bettwäsche. Es ist nicht nur schöner sondern auch viel kuscheliger und feiner damit zu spielen.

Für Entdeckerinnen

Wenn die Zeit für Dinosaurier und Schulaufgaben immer wichtiger wird, dann kann man das Kinderzimmer auch danach ausrichten.

Die kleinen Bewohner haben schon ihre Präferenzen in Sachen Lieblingsmotiv und Lieblingsfarbe. Jetzt heißt es einen guten Mittelweg zu finden.

Die Wand hat einen hellgrauen Anstrich bekommen- ist neutral und passt immer. Die Vintagekommode hebt sich ab, aber steht nicht mehr im Mittelpunkt. Dafür haben Lieblingsspielsachen und ein Schreibtisch die Poleposition übernommen. Da es die Kinder oft nicht mehr bunt wollen, haben wir in dezenten Farben wie blau, grau, grün und schwarz Akzente gesetzt. Nicht zu kindisch, aber trotzdem kindlich.

Ein cooles Poster, wie hier von povalala, und eine selbstgemachte Girlande in dezenten Farben passen perfekt zum schwarzen Pompom. Der Holzschultisch macht sich auch gut zum kühlen weißblau der Kommode. Der Holzton gibt dem Zimmer die nötige Wärme.

Vintagekinderzimmer

Die Kommode hat hier eine wichtige Funktion : man kann alles verräumen. Nichts muss herumliegen! Ob es Lego, Hefte oder Kleinspielzeug ist, es wird alles seinen Platz finden. Die Kommode ist sehr tief. Um hier leichter eine Ordnung zu bekommen, eigenen sich kleine Körbe oder Raumteiler für die Laden.

Hier war uns wichtig in einem Farbschema zu bleiben. Nicht zu viele Dekorationsstücke, damit mehr Platz für eigene Sachen bleibt. Ein schönes Legohaus schaut auf einer Vintagekommode auch gleich viel besser aus als in einem weißen Regal. Kinder im Schulalter dekorieren oft schon selber gerne oder haben Ihre eigene Ordnung. Wir haben bei dieser Interioridee eine schöne Basis geschaffen, die sie nun nach Ihren Vorstellungen benutzen können.

Wie ihr seht ist eine Vintagestück ein sehr wandelbares Möbel. Kinderzimmer lassen sich vielfältig gestalten. Nachhaltiges Wohnen ist auch in den Kinderzimmern angekommen und das freut mich natürlich besonders. Man muss nicht immer alles neu kaufen, wenn das Alte noch so gut einsetzbar ist. Und jetzt viel Freude beim Einrichten!

Katrina von urbanUdpate

Als nächstes

Jetzt lesen